Temporärer Ausschuss zur Kolonie Oeynhausen

Heute: Befragung von Frau Stadträtin König

Beim ersten Treffen konnte ich wegen der Frauensommerakademie nicht dabei sein. Also muss ich mich erst in den hier üblichen Ton „hineinhören“ – wie es auch bei allen anderen Ausschüssen so war bzw. ist. Hier sind zusätzlich überdurchschnittlich viele Juristinnen und Juristen anwesend ….. – und ich habe als nicht nominiertes Mitglied nicht alle Nachrichten erhalten 😦

Die zusammengestellte Frageliste der Fraktionen wird von Frau König, so gut sie kann, beantwortet. Ihre Abteilung war nicht federführend zuständig und hat nur zugearbeitet, selbst ist sie auch erst seit der Bundestagswahl zuständig; das Rechtsamt ist hier wohl auskunftsfähiger. Außerdem sind Bezirksamtssitzungen vertraulich und es gilt „Das Bezirksamt spricht mit einer Stimme“, so dass sie sicher auch nicht jede Einzelheit direkt sagen darf. Teilweise wird auf den folgenden nicht-öffentlichen Teil verwiesen.

…… nicht-öffentlicher Teil, in dem es viel um Kostenschätzungen und Vermerke geht …….

Richtig erhellend war der Nachmittag nicht, auch weil Frau König nicht alle gewünschten Antworten parat hatte bzw. haben konnte. Sie wird aber noch das Eine oder Andere herausfinden und dann den Ausschussmitgliedern schicken. Auch mir.
Um 1/2 6 Uhr war jedenfalls Schluss und alle konnten, je nach Interesse, noch pünktlich zur Vernissage oder zum Fußball eilen.

Advertisements

Veröffentlicht am 4. Juli 2014 in andere Sitzungen und mit getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: