Thema Lärmschutz

In diesem Mai hat sich so mancher Termin verschoben und auch der Umweltausschuss tagte erst heute und zwar zusammen mit dem Ausschuss für Wirtschaft, Ordnung und Verkehr (WiOV). Das einzige Thema war dabei Lärmschutz, etwas das neben Verkehr vor allem im Ausschuss für Eingaben und Beschwerden regelmäßig vorkommt.

Heute hielt Herr Diekmann von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt einen Vortrag zum Lärmaktionsplan, in dem es in der Hauptsache um Maßnahmen im Straßenverkehr ging. Es war also wieder einer jener Umweltausschüsse, die für mich unter Weiterbildung laufen und daher meistens ziemlich interessant sind. Dass beispielsweise eine andere Anordnung von Fahrspuren Wirkung zeigen kann, war jetzt nichts, das mir irgendwann bewusst aufgefallen wäre oder dass die Breite von Reifen Einfluss auf den Geräuschpegel hat.
Eine weitere Erkenntnis war, dass die Bahn anscheinend wenig kooperativ bei dem Thema ist und dass die längst schon fälligen Daten für den aktuellen „Lärmatlas“ fehlen. Und auch, dass Straßenfeste meistens leiser sind als der Verkehr.
Warum es mit dem Kommunismus – laut Lenin gleich „Sowjetmacht + Elektrifizierung des ganzen Landes“ – noch nicht geklappt hat, ist jetzt auch klar: Es liegt auch daran, dass sich die Deutsche Bahn bislang mit der (lärmmindernden) Elektrifizierung des Südrings zurückhält ……

Advertisements

Veröffentlicht am 27. Mai 2014 in Ausschüsse und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: