Lange Diskussionen für wenig

Nachdem ich davor noch einen anderen Termin hatte, kam ich etwas spät zum Integrationsausschuss, wobei ich allerdings nicht viel versäumte. Zu den Diskussionen über die Verpflegung bei den Einbürgerungsfeiern (ziemlich armselig) und neuen Städtepartnerschaften (die SPD hat eine weitere mit Besiktas Istanbul beantragt) hätte ich auch nur das sagen können, dass ohnehin fast alle anderen fanden. Was die Feiern betrifft, so soll – woher auch immer – noch etwas Geld für ein bisschen mehr als ein paar Salzstangerln und Erdnussflips locker gemacht werden und eine AG soll die bestehenden 21 Städtepartnerschaften überprüfen.

Die vorgestellte Arbeitsplanung des Integrationsbeauftragten wurde vorgestellt und ich bin beruhigt, dass er vermutlich nicht so bald mit einem Burn-Out in ein Sanatorium eingeliefert werden muss. Mögliche Themen für die nächste Sitzung mit Frau Lüke, der Beauftragten des Senats für Migration und Integration wurden vorgeschlagen und ziemlich lang über einen Besuch des Preußenparks diskutiert. Dass sich der Ausschuss dort einmal vor Ort umsehen soll, war ja nicht strittig, aber die Frage, wann das geschehen soll, schien etwas schwierig zu klären. An dem Tag, an dem nun ein Teil der Ausschussmitglieder dorthin gehen möchte, werde ich nicht in Berlin sein (die jährliche Frauensommerakademie der Rosa-Luxemburg-Stiftung) und also gelegentlich mal so in den Park gehen.

Advertisements

Veröffentlicht am 23. April 2014 in Ausschüsse und mit getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: