Schwierige Beschwerden

So lange hatte dieser Ausschuss noch nie gedauert und dabei standen nur drei Punkte auf der Tagesordnung. Diese hatten es allerdings in sich, aber auch, weil wenigstens in zwei Fällen kein durch den Ausschuss lösbares Problem die Grundlage der Eingaben war. Eigentlich ging es den beiden Bürger_innen dabei auch mehr um die Sensibilisierung für eine bestimmte Sache. Das ist ihnen durchaus gelungen.

Eine der Eingaben beklagte den mangelhaften Umgang von Behörden mit einem ziemlich schwierigen Krankheitsbild. Die Petentin schilderte ihre Beschwerden recht anschaulich und es lagen detailliert beschriebene ärztliche Diagnosen vor. Und das mir als geübter Hypochonderin, die vor Jahren nach einer Medizinsendung im Fernsehen schon mit Symptomen einer Krankheit, die ausschließlich Männer befällt, beim Arzt war! Seither vermeide ich solche Programme konsequent und muss gestehen, dass ich gestern während der Sitzung teilweise die Ohren auf taub stellte, um nicht anschließend das Rathaus mit einer Lungenentzündung oder Schlimmerem zu verlassen.

Advertisements

Veröffentlicht am 11. Januar 2013 in Ausschüsse und mit getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: