Geheimausschuss?

Nanu? Was war das denn gestern? Vorgesehen war jedenfalls die Sitzung des Sportausschusses und zwar ab 17:30 Uhr im „Olympiastadion Eingang Schwimmbad, Olympischer Platz 1, 14053 Berlin (direkt neben dem Hockeystadion)“. Weil ich davor noch arbeiten musste, war ich ein wenig spät dran und suchte den Ort des Treffens. Der Olympische Platz ist nicht besonders gut beschriftet und nirgendwo war ein entsprechendes Gebäude mit der Hausnummer 1 zu finden, nur ein verschlossener Zaun an der Stelle, wo es hätte sein können. Weder konnten mir die Leute von der Motorradfahrschule auf dem Platz weiterhelfen, noch die Frau in dem Informations- und Souvenirverkaufshäuschen, auch nicht der Wächter am Eingang zum Olympiastadion und die touristischen Passanten sowieso nicht. An der Sitzung teilnehmende Verordnete, deren Telefonnummer ich hatte, zu fragen ging auch nicht; als ordentliche Menschen hatten sie ihr Handy ausgeschaltet. Das einzige Indiz, dass ich mich zumindest in der Nähe der Versammlung befand, war ein Auto mit Piratenfahne, das so aussah als könnte es dem Kollegen Schlosser gehören, obwohl er gar kein Mitglied im Sportausschuss ist.

Glücklicherweise kam bald ein Sportfreund von Tennis Borussia angefahren, der seinen Bruder, einen der Bürgerdeputierten, abholen wollte. Wir haben uns dann in seinem Alter über unseren Verein und allerlei Anderes unterhalten, bis schließlich der Sportausschuss aus dem zuvor abgeschlossenen Tor im Zaun kam. Immerhin konnte ich mich noch kurz beim Vorsitzenden beschweren. Da Ausschüsse eigentlich öffentlich tagen, kann es nicht angehen, dass dies irgendwo in nicht erreichbaren Räumen, die auch noch unauffindbar sind, stattfindet. Ein Hinweiszettel wäre das Mindeste gewesen, um hier Bürgerfreundlichkeit, aber auch Transparenz zu gewährleisten. So wie in diesem Fall darf es keinesfalls wieder vorkommen, es sei denn, das Klischee der im Hinterzimmer und im Geheimen mauschelnden Politiker soll unbedingt bestätigt werden.

Mit meiner Vermutung das Piratenauto betreffend, lag ich übrigens richtig. Sigi Schlosser war diesmal als Gast dabei und er und Holger Papst nahmen mich auf dem Weg zu unserer Mitgliederversammlung mit und ich erfuhr noch ein wenig, was in der Sitzung los war. Ein bisschen seltsam muss es womöglich gewirkt haben, als ich vor der Geschäftsstelle der LINKEN aus einem Auto mit wehender Piratenfahne stieg und ich hoffe einmal, dass jetzt nicht gleich die wildesten Gerüchte entstehen ….

Advertisements

Veröffentlicht am 12. April 2012 in Ausschüsse und mit getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: